Schwangere, die in Bewegung bleiben, senken ihr Kaiserschnittrisiko. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie

Sport und Schwangerschaft schließen sich nicht aus. Im Gegenteil. Wer sich in Bewegung hält, kann damit ­Kaiserschnitten vorbeugen, wie eine Studie der Universität von Agder (Norwegen) mit 606 Frauen zeigt: 303 Schwangere erhielten eine Ernährungsberatung und trainierten zweimal pro Woche für 35 Minuten. Die anderen 303 Frauen nicht. Bei ihnen war die Kaiserschnittrate am Ende jedoch zehn Prozent höher.

 
19.12.2018, Bildnachweis: iStock/Kkolosov