Erektionsstörungen können ein Hinweis sein, dass Herz und Gefäße in Gefahr sind

Probleme mit der Potenz sind häufig eine Folge von Durchblutungsstörungen und können ein erstes Zeichen für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung sein. Dieser Zusammenhang wurde jetzt durch eine amerikanische Studie bestätigt. Männer mit Erektionsstörungen sollten daher die Risikofaktoren für das Herz-Kreislauf-System wie erhöhte Blutfett- und Blutzuckerwerte sowie Bluthochdruck im Auge behalten und mit dem Arzt besprechen, welche Behandlung sinnvoll ist.

 
11.12.2018, Bildnachweis: iStock / Sasin Paraksa