Grünpflanzen verschönern nicht nur den Raum - sondern können auch als Biosensor dienen. Zumindest nach Vorstellung amerikanischer Forscher

Zimmerpflanzen könnten künftig anzeigen, ob sich zu viele Schadstoffe in der Raumluft be­finden – etwa durch den Verlust von Blättern oder Verfär­­bungen. Das schreiben Forscher der Univer­sität Tennessee (USA) im Wissenschaftsmagazin Science. Die Pflanzengenetiker wollen das Erbgut bestimmter Gewächse so verändern, dass diese als Biosensoren in Schulen, Krankenhäusern oder Büros aufgestellt werden könnten.

 
03.11.2018, Bildnachweis: iStock / Georgina198