Stolze Menschen stürzen anscheinend seltener, berichten Wissenschaftler in einem Fachmagazin

Die Bibel lehrt zwar: Hochmut kommt vor dem Fall. Doch lässt der Fall Hochmütiger offenbar länger auf sich warten. Forscher der Universität Stirling (Großbritannien) haben untersucht, wie sich Stolz auf das Sturzrisiko älterer Menschen auswirkt. Das überraschende Ergebnis: Wer starke derartige Gefühle hatte, stürzte in den zwei Jahren darauf seltener als andere, berichten die Wissenschaftler im British Medical Journal.

 
12.04.2018, Bildnachweis: W&B/Simon Katzer