Auf Fliegen tummeln sich zahlreiche Krankheitserreger, fanden Forscher heraus

Dass wir uns vor Fliegen ekeln, hat offenbar seine Berechtigung: Wie Mikrobiologen im Fachmagazin Scientific Reports schreiben, übertragen Stuben- und Schmeißfliegen weit mehr Krankheitserreger als bisher angenommen. Das internationale Forscherteam hatte in den USA, Brasilien und ­Singapur 116 dieser Insekten eingefangen und auf Bakterien untersucht. Auf Schmeißfliegen fanden sie 316 verschiedene Keime, auf Stubenfliegen sogar 351 – darunter viele Krankheitserreger. Am dichtesten besiedelt waren Beine und Flügel.

 
07.04.2018, Bildnachweis: istock/janeff