Entspannt im Mutterschutz? Leider Fehlanzeige

Viele Unternehmen in Deutschland halten die Regelungen zum Mutterschutz nicht ein, wie eine Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt. Dabei wurden zwischen August und Oktober 2021 1193 Frauen befragt. Mehr als die Hälfte der teilnehmenden Schwangeren gaben an, mehr als die erlaubten 8,5 Stunden gearbeitet zu haben. Ebenso viele Frauen hatten keinen Ruheraum zur Verfügung, jede dritte konnte sich in Pausen nicht ausruhen. 28 Prozent berichteten außerdem von beruflichen Nach­teilen durch die Schwangerschaft, anstehende Karriereschritte hätten sich verzögert oder seien blockiert worden. Hintergrund der Untersuchung ist ein von der Bundesregierung geplanter Überprüfungsbericht des 2018 reformierten Mutterschutzgestzes.

Bildnachweis: istock/ Prostock-Studio