Nach einer Infektion mit der Omikron-Variante von SARS-CoV-2 bilden Geimpfte und Genesene offenbar neutralisierende Antikörper gegen alle Coronavarianten

Zu diesem Ergebnis kommen mehrere Studien, so etwa eine Untersuchung aus Südafrika. Die Forschenden untersuchten das Blut von 39 Menschen kurz nach einer Omikron-Infektion. Fünfzehn Teilnehmende waren geimpft, 24 ungeimpft. Bei den Geimpften stieg die Aktivität der neutralisierenden Antikörper um das 14- bis 38-Fache, bei den Ungeimpften im Schnitt um das Sechsfache. Auch die Delta-Variante konnten Genesene neutralisieren: Geimpfte im Schnitt sechsmal, Ungeimpfte nur dreimal besser.

Bildnachweis: iStockphoto/Pofuduk Images