Mit regelmäßigen Selbstmessungen daheim können Bluthochdruck-­Patienten ihre Werte zuverlässig im Blick behalten

Das belegen Studiendaten von rund 500 Krankenversicherten eines US-amerikanischen Unternehmens. Sie wurden in drei Gruppen eingeteilt, die ihren Blutdruck auf drei Arten kontrollierten: zu Hause, unter pharmazeutischer oder unter ärztlicher Aufsicht in einer Klinik. Zusätzlich erhielten alle eine 24-Stunden-Blutdruckmessung, die sehr zuverlässig Werte im Halbstundentakt lieferte. Die zu Hause ermittelten Druckwerte stimmten am besten mit dem 24-Stunden-Profil überein, während Messungen in der Apotheke häufig zu hoch und beim Arzt oft zu niedrig waren.

Bildnachweis: iStockphoto/AlexKalina