Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren durch regelmäßige Bewegung

Auch spät anfangen bringt was! Männer, die im Alter von 70 bis 75 Jahren mindestens 20 Minuten täglich körperlich aktiv sind, reduzieren ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So eine italienische Studie. Die Forschenden begleiteten von 1995 bis 2018 mehr als 3000 Männer und Frauen im Alter von über 65 Jahren. Es stellte sich heraus, dass besonders Männer, die in höherem Alter körperlich aktiv sind, ihr Herz schützen. Dafür reichten täglich 20 Minuten Bewegung, gemischt aus mäßigen und kräftigeren körperlichen Anstrengungen, von Gehen und Gärtnern bis Fitnessstudio oder Radfahren. Ein positiver Effekt zeigte sich natürlich auch bei den Frauen.

Bildnachweis: iStockphoto/Drazen Zigic