Zu wenig Schlaf kann dick machen

Jugendliche, die zu wenig schlafen, ernähren sich schlechter, zeigt eine US-Studie. 93 Teenager schliefen eine Woche lang sechseinhalb Stunden. Übermüdet griffen sie mehr zu Lebensmitteln mit Kohlehydraten und Zucker. Zu wenig Schlaf kann also dick machen, fördert Bluthochdruck sowie Zucker- Fettstoffwechselstörungen.

Bildnachweis: istock/Hohenhaus