Camping im eigenen Land hat im vergangenen Jahr zugelegt

Die Corona-Krise hat der Tourismusbranche stark zugesetzt. Hotelübernachtungen, Flüge und Busreisen waren, wenn überhaupt, nur eingeschränkt möglich. Doch ein Bereich scheint von der Pandemie zu profitieren: Camping im eigenen Land hat im vergangenen Jahr zugelegt. Auch Wohnmobile waren stärker gefragt. Für diesen Sommer rechnet der Bundesverband der Campingwirtschaft ebenfalls mit einem Ansturm. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 3000 Zeltplätze.

 
10.09.2021, Bildnachweis: iStock/Andrey Armyagov