Eine Analyse zeigt: Beim Rauchstopp profitiert auch die Psyche

Wer mit dem Rauchen aufhört, tut nicht nur seinem Körper einen Gefallen. Auch die Psyche profitiert. Eine Analyse in der Cochrane Library zeigt, dass Raucher, die mindestens sechs Wochen lang ihr Laster sein ließen, weniger mit depressiver Stimmung, Ängsten und Stress zu kämpfen hatten als zuvor. Die Wissenschaftler hatten die Ergebnisse von 102 Beobachtungsstudien mit insgesamt fast 170 000 Teilnehmern ausgewertet. Viele Raucher würden denken, Tabakkonsum reduziere Stress. Deshalb hätten viele Angst, ein Rauchstopp verschlechtere psychische Probleme eher, so die Wissenschaftler. Diese Sorge sei unbegründet. Positive Gefühle würden im Gegenteil durch den Rauchstopp gestärkt und das Wohlbefinden gesteigert.

 
02.08.2021, Bildnachweis: istock/Tanjala Gica