Report zeigt: Verbesserte Arbeitsbedingungen könnten zu einem geringeren Mangel an Pflegepersonal führen

Der Mangel an Pflegepersonal könnte deutlich geringer ausfallen, wenn sich die Arbeitsbedingungen verbessern würden. Der Barmer-Pflegereport 2020 rechnet vor, dass sich im Idealfall bis zu 26 000 Menschen zusätzlich für den Pflegeberuf entscheiden würden. Voraussetzung dafür seien neben einer angemessenen Vergütung familienfreundliche und planbare Arbeitszeiten. "Die Pflegeberufe müssen dringend deutlich arbeitnehmerfreundlicher werden", fordert Professor Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der Barmer.

 
27.04.2021, Bildnachweis: iStock/Halfpoint