Eine Studie zeigt: Die Kombination aus Fruktose und Glukose fördert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes ganz besonders

Beides steckt oft etwa in gesüßten Getränken: Fruktose (Fruchtzucker) und Glukose (Traubenzucker). Vor allem die Kombination aus diesen beiden Zuckern, zum Beispiel in Maissirup, fördert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes ganz besonders. Das ergab eine Studie der University of California in Davis (USA). Der billige Maissirup wird zum Süßen zahlreicher Fertig­gerichte und Getränke verwendet. Am gesündesten ist es, weitmöglichst auf Zucker zu verzichten.

 
04.03.2021, Bildnachweis: istock/Charlie Edward