Studie zeigt: Gesunde Ernährung in der Partnerschaft kann das Diabetesrisiko senken

Ernährt sich der eine in einer Partner­schaft gesund und bewegt sich viel, färbt das auf den anderen ab. In der Folge sinkt das Diabetesrisiko. Das zeigte eine Studie des Steno Diabetes Center am Universitätsklinikum Aarhus, Dänemark. Die Forscher verglichen bei 172 Paaren unter anderem den Taillen­umfang, den Körperfettanteil, den Blutzucker-Langzeitwert sowie die ­Ernährungsweise und die Zeit, die sie mit körperlicher Aktivität oder im Sitzen verbrachten.

 
03.03.2021, Bildnachweis: iStock/bowdenimages