Forscherteam findet heraus: Sport hat positiven Effekt auf die Gesundheit von Patienten mit Prostatakrebs

Sport wirkt sich offenbar positiv auf die Gesundheit von Patienten mit Prostatakrebs aus. Das hat ein internationales Forscherteam herausgefunden und die Ergebnisse im International Journal of Nursing Practice veröffentlicht. 40 Patienten hatten an einem zwölfwöchigen Sportprogramm teilgenommen und an vier Tagen pro Woche unter anderem Kraft-, Beckenbodentraining und Aerobic gemacht. Ihnen ging es körperlich, emotional, aber auch in Hinblick auf die Sexualfunktion deutlich besser als der Vergleichsgruppe, die keinen Sport getrieben hatte.

 
16.02.2021, Bildnachweis: istock/gorodenkoff