Humane Papillomaviren können Gebärmutterhalskrebs auslösen

Die HPV-Impfung, die das Risiko für Gebärmutterhalskrebs senken soll, hat sich als äußerst wirksam erwiesen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass bei Frauen, die rechtzeitig geimpft wurden, rund 90 Prozent weniger Tumore dieser Art auftreten. Die Ergebnisse wurden im New England Journal of Medicine veröffentlicht. Für ihre Studie hatten die Wissenschaftler über einen Zeitraum von elf Jahren die Gesundheitsregister von schwedischen Mädchen und Frauen im Alter von zehn bis 30 Jahren ausgewertet.

 
22.01.2021, Bildnachweis: istock/wavebreakmedia