Eine Studie offenbart einen weiteren Grund, öfter selbst zu kochen

Ein Grund, öfter selbst zu kochen: Stark verarbeitete Lebensmittel, etwa Tiefkühlpizza oder Würstchen, erhöhen das Risiko, dick und krank zu werden und lassen uns rascher altern. So das Ergebnis einer Studie aus Spanien. Menschen, die stark verarbeitete Lebensmittel bevorzugen, hätten kürzere Telomere als Menschen, die sich gut ernährten, so die Wissenschaftler. Telomere sind die Enden von Chromosomen, also unseres Erbgutes. Bei jeder Zellteilung werden diese Telomere kürzer. Sie gelten als Gradmesser für das biologische Altern.

 
11.01.2021, Bildnachweis: istock/Deepak Sethi