Eine Studie zeigt: Über schweißhemmende Mittel nimmt der Körper deutlich weniger Aluminium auf als bisher angenommen

Über schweißhemmende Mittel (Antitranspirants) nimmt der Körper deutlich weniger Aluminium auf als bisher angenommen. Zu dem Schluss kommt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) aufgrund ­einer neuen Studie. Bis Ende letzten Jahres hatte es noch vor aluminiumhaltigen Anti­transpirants gewarnt, aber auch auf fehlende Daten hingewiesen. Diese liegen nun vor. Demnach seien gesundheitliche Beeinträchtigungen durch regelmäßigen Gebrauch unwahrscheinlich.

 
11.11.2020, Bildnachweis: istock/Photodjo