Forschung zeigt: Werden Patienten engmaschig in der Apotheke beraten, kann es den Verlauf von chronischen Erkrankungen günstig beeinflussen

Ob COPD, Herzschwäche oder Diabetes: Werden Patienten engmaschig in der Apotheke beraten, kann dies den Verlauf von chronischen Erkrankungen günstig beeinflussen, stellen US-Forscher in einer Studienübersicht fest. So wiesen Herzkranke einen niedrigeren Blutdruck auf, Patienten mit Diabetes hatten bessere Langzeitwerte.

 
03.10.2020, Bildnachweis: istock/kadmy