Wer selbst kocht und Frisches der Saison bevorzugt, ernährt sich fast automatisch gesund

Zu viel Pfunde erhöhen das Risiko für zahl­reiche Erkrankungen – aber zu wenig auf den Rippen ist auf Dauer auch nicht gesund, zeigt eine Langzeitstudie aus Schweden. Ab 65 ist demnach Untergewicht der größte Risikofaktor für Gebrechlichkeit. Sich die Freude am Essen im Alter zu erhalten bedeutet daher nicht nur Lebensqualität, sondern auch Vorsorge. Wer selbst kocht und Frisches der Saison bevorzugt, ernährt sich fast automatisch gesund.

 
26.08.2020, Bildnachweis: iStock/marucyan