Erst Bilder gucken, dann selbst zum Pinsel greifen

Immer mehr Kunstmuseen bieten besondere Programme für Besucher mit Demenz an. Eine gute Idee, sagt der australische Gesundheitswissenschaftler Nathan D’Cunha. In einer Studie beobachtete der ­Experte, dass die Bilderschau bei den Patienten den Stress­hormon-Pegel senkt, depressive Symptome lindert und vermutlich auch das Gedächtnis anregt.

 
11.05.2020, Bildnachweis: Thinkstock/istock